Frau grübelt lernt deutsch lernen

Deutsch lernen ist schwer, weil…

Deutsche Sprache schwere Sprache. Dieses Sprichwort taucht immer dann auf, wenn Deutsche ihre Mitmenschen in Sachen Grammatik verbessern. Der Genitiv ist dem Dativ sein Tod, ein Klassiker der deutschen Literatur. Eines ist sicher: Deutsch lernen möchten viele. Doch ist deutsch lernen wirklich schwer?

 

 

Sie sind sicherlich nicht allein, aber denken Sie daran: Schwierigkeit ist relativ. Und für alles, was Ihnen am Deutschen schwerfällt, gibt es tatsächlich einige Merkmale des Deutschen, die es insbesondere für Englischsprachige recht einfach machen, zu lernen. Tatsächlich können viele dieser Funktionen für Lernende von Vorteil sein, unabhängig von ihrer Muttersprache.

 

 

Sie haben vielleicht gehört, dass Deutsch eine schwer zu erlernende Sprache ist. Oder Sie haben vielleicht Mark Twains Klagelieder über endlos lange Wörter gelesen, die in keinem Wörterbuch zu finden sind. Möglicherweise haben Sie bei Ihren Versuchen, Deutsch zu lernen, sogar selbst einige Frustrationen erlebt. Hausaufgaben besser erledigen so geht es.

 

Ist Deutsch lernen schwer?

 

Aber bevor ich auf gängige Klischees über die deutsche Sprache ablenke, werfen wir einen genaueren Blick auf die Fakten. Ist Deutsch wirklich so schwer zu lernen? Wenn Sie ein englischer Muttersprachler sind und ein Händchen für Etymologie (das Studium der Herkunft von Wörtern) haben, werden Sie feststellen, dass viele deutsche und englische Wörter überraschend ähnlich sind.

 

 

Der Grund dafür ist ganz einfach: Sowohl Deutsch als auch Englisch haben denselben Ursprung – es sind indoeuropäische Sprachen, die aus derselben germanischen Sprachfamilie stammen. Während die Ursprünge zweifellos weit zurückreichen und sich beide Sprachen im Laufe der Jahrhunderte gewandelt haben, sind etwa 40% des deutschen und englischen Wortschatzes immer noch recht ähnlich. Wenn Sie also ein englischer Muttersprachler sind, können Sie von diesen Gemeinsamkeiten profitieren.

 

 

Es hängt ganz von Ihrer Einstellung ab, wenn es darum geht, die ersten Schritte zum Deutschlernen zu machen – nämlich in diesem Fall: sich nicht von unzähligen Artikeln und scheinbar endlosen zusammengesetzten Wörtern abschrecken zu lassen. Vor allem letztere haben der deutschen Sprache den Ruf eingebracht, schwierig zu sein.

 

 

Viele Menschen stoßen beim Erlernen der deutschen Sprache auf Probleme. Für deutsche Muttersprachler ist dies häufig unvorstellbar. Sie sollten sich aber in Erinnerung halten, dass sie mit der Sprache auch aufgewachsen sind. So hat man die deutsche Sprache quasi automatisch gerlernt, ohne viel dafür getan zu haben. Dennoch sollte man sich in andere hineinversetzen, um zu erkennen, dass die Sprache deutsch zu lernen nicht so einfach ist. Wir geben auch Tipps zu den Themen englisch und französisch lernen.

 

Die richtige Motivation, um deutsch zu lernen

 

Manche lernen Deutsch, weil es in der Schule oder im Beruf erforderlich ist, oder weil sie zu ihrem in ein deutschsprachiges Land gezogenen Ehepartner nachziehen, manche wollen ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern, andere lernen es aus reiner Überzeugung Interesse und Neugier. Motivation ist für Ihren Erfolg von größter Bedeutung, da sie Ihr Engagement bestimmt.

 

 

Menschen, die keinen besonderen Grund haben, Deutsch zu lernen, geben oft beim ersten Anblick von Schwierigkeiten auf. Außerdem neigen viele Englischsprachige, die in deutschen Großstädten leben, dazu, ihre Bemühungen, Deutsch zu lernen, aufzugeben, nur weil dort jeder Englisch zu sprechen scheint. Sie erkennen, dass sie es eigentlich nicht brauchen, um sich im Alltag zurechtzufinden.

 

Die richtige Einstellung, um deutsch zu lernen

 

Trauen Sie Menschen nicht, die sagen, dass Deutsch eine schwierige Sprache für einen englischen Muttersprachler ist. Im Gegenteil, Deutsch ist eine der einfachsten Sprachen, die Englischsprachige lernen können. Das ist Fakt. Dies liegt daran, dass Englisch und Deutsch gemeinsame angelsächsische Sprachwurzeln haben.

 

 

Tatsächlich sind einige deutsche Dialekte, die noch heute verwendet werden, dem Englischen näher als dem Deutschen. Vergessen Sie auch die Stereotypen über Deutsche und die historischen Feindseligkeiten mit dem Deutschland des Zweiten Weltkriegs. Sei positiv. Denken Sie daran, dass einer der ersten Fehler, den Englischsprachige machen, darin besteht, eine negative Einstellung zur deutschen Sprache zu entwickeln. Anbei Vorteile vom Latein lernen.

 

Das richtige Alter, um deutsch zu lernen

 

Sie müssen Unterricht nehmen, wenn Sie deutsch richtig lernen möchten. Normalerweise dauert es Jahre, um fließend Deutsch zu sprechen, während es mit zunehmendem Alter länger dauert. Infolgedessen verlieren ältere Lernende eher die Motivation und geben auf als jüngere. Unabhängig vom Alter hilft es jedoch sehr, den Lernprozess zu beschleunigen, wenn Englisch-Muttersprachler, die Deutsch lernen, auch eine Fremdsprache wie Französisch oder eine andere lateinische Sprache oder idealerweise eine andere germanische Sprache sprechen können.

 

 

Die Fähigkeit einer Person, eine Fremdsprache zu erwerben, nimmt mit der Zeit ab. Kinder und junge Teenager können auf natürliche Weise eine zweite Sprache lernen, indem sie einfach mit anderen Kindern spielen, die diese Sprache sprechen. Im Gegensatz dazu können die meisten Erwachsenen ohne bewusstes Engagement keine zweite Sprache erwerben.

 

Der deutsche Wortschatz ist schwierig

 

Obwohl es viele lateinische Wörter gibt, haben die meisten Wörter einen deutschen Ursprung und es ist nicht leicht, ihre Bedeutung zu erraten. Im Allgemeinen werden lateinische Wörter mehr gelernt als die germanischen.

 

  • Bestimmte Wörter sind trennbar, andere erscheinen mit Endungen, die entfernt werden müssen, und oft werden 2 oder mehr Wörter zu einem einzigen Wort kombiniert, ohne dass es als dieses Wort im Wörterbuch auftaucht.
  • Technisches Vokabular ist sehr schwierig und ähnelt nicht dem Englischen.
  • Einige Alltagswörter ähneln englischen.
  • Ein Schüler, der anfängt, Deutsch zu lernen, wird es wirklich schwer haben, die Bedeutung von Wörtern in einem Wörterbuch zu finden.
  • Deutsch ist eine sehr reichhaltige Sprache, die es ermöglicht, Ideen und Konzepte ohne große Verwirrung auszudrücken. Deshalb ist Deutsch die Sprache der Philosophen.

 

Weiterführende Literatur

 

Ist Deutsch so schwer zu lernen?

29 Beweise, dass es fast unmöglich ist, Deutsch zu lernen