junges Mädchen blond Studentin überfordert vom Studium Burnout im Studium Unsere Tipps dagegen

Burnout im Studium: Unsere Tipps dagegen

Wir sagen es Ihnen nur ungern, aber Sie haben wahrscheinlich einen schlimmen Fall von Burnout. Wenn Sie lange Zeit ununterbrochen arbeiten, beginnt der physische und emotionale Stress, Sie zu belasten, bis er ein Crescendo erreicht, das Sie zum Absturz bringt.

 

 

Erschöpfung, Schläfrigkeit und ein Rückgang der Produktivität. Klingt das nach etwas, das Sie durchmachen? Was folgt, ist eine Zeit, in der Sie mit Arbeit überschwemmt sind und Ihre Erschöpfung Sie daran hindert, Schritt zu halten. So könnte sich ein Auslandsstudium für Sie lohnen. Alle diese Symptome kommen beim sogenannten Burnout zusammen. Sie haben also die Diagnose, was sind Tipps für weniger Stress?

 

Umplanen

 

Am Anfang fühlen Sie sich vielleicht auch schuldig, wenn Sie Pausen machen und langsamer werden. Sie müssen jedoch bedenken, dass Sie auf lange Sicht im Spiel sind. Sie müssen dies in kurzen Ausbrüchen und Produktivitätssprints anstelle eines langen Marathons bewältigen.

 

 

Dieser neue Zeitplan muss so gestaltet sein, dass Sie sich während der Arbeitszeit nur auf die Arbeit konzentrieren und in den Pausen keine Arbeitsanrufe tätigen. Die Chancen stehen gut, dass Sie nach einem starren Zeitplan gelebt haben, in dem alles in Ihren Kalender eingetragen ist. Überdenken Sie Ihren Wochenplan. Schaffen Sie Raum für Bewegung und Me-Time. Respektiere die Zeit, egal ob es deine eigene oder die von jemand anderem ist.

 

Treten Sie zurück und bewerten Sie

 

Wenn Sie keinen Urlaub von der Arbeit genommen haben, nehmen Sie sich einen Tag frei und gönnen Sie sich einen Selbstpflegetag. Selbstpflege bedeutet nicht nur, sich gutes Essen und eine Duftkerze zu gönnen. Warum ist deutsch lernen so schwierig? Es bedeutet auch, dass Sie sich um Aufgaben kümmern, die Sie tagelang ignoriert haben.

 

 

Untersuchen Sie Ihren Geist und Körper und hören Sie auf ihn. Was brauchen Sie in Form einer Pause? Wenn du eine Woche lang endlos lernst, musst du dir vielleicht eine Nacht frei nehmen und mit deinen Freunden abhängen. Das wird Ihre eintönige Routine auffrischen und den Druck einer endlosen Aufgabenliste von Ihrem Kopf nehmen.

 

 

Führen Sie ein neues System ein. Wie bei jeder neuen Gewohnheit wird es einige Zeit dauern, sich daran zu gewöhnen. Es wird am Ende alles klappen. Verstehen Sie Ihre Muster und Tendenzen. Wenn Sie an eine bestimmte Arbeitsweise gewöhnt sind, die eigentlich schädlich ist, verfolgen Sie sie und verlernen Sie sie.

 

Nehmen Sie es langsam

 

Jede Veränderung braucht Zeit. Ebenso wird es Zeit brauchen, aus einem Burnout herauszukommen. Überfordere dich nicht zu schnell. Wisse, dass du Fehler machen wirst, aber erinnere dich an den ersten Punkt: Akzeptanz. Ausgebrannt zu sein, beinhaltet eine Reihe kleiner Handlungen, die sich schließlich aufbauen und Sie erschöpft zurücklassen.

 

Fazit

 

Wenn Sie trotzdem weitermachen, wirkt sich das nicht nur auf Ihre Produktivität aus, sondern auch auf Ihre Gesundheit, Ihr soziales Leben und Ihre Arbeitszufriedenheit. Zuerst müssen Sie akzeptieren und bestätigen, dass Sie Ihr Limit erreicht haben, wie weit Sie sich ohne Unterbrechung zur Arbeit treiben können. Jeder hat seine Bruchstelle.