Gedicht 34

 

Die wir unter Dianas Obhut stehen
Keusche Mädchen und gepflegte Knaben,
Lasst uns, Mädchen und gepflegte Knaben,
Diana Lobgesänge darbringen.
 

O Latonia des Zeus
Große Tochter, des höchsten der Götter,
Die die Mutter auf Delos einst
Unterm Ölbaum geboren,
 

Dass Du würdest Gebieterin
Grüner Wälder und Bergeshöhen,
Ferner, einsamer Täler Schluchten
Und der Rauschenden Ströme.
 

Dich als Juno Lucina flehn
Die Gebärenden vom Schmerze erfüllt an,

Hehre Trivia, Luna auch

Mit geliehenem Lichte,
 

Die im Laufe der Monde Du
Gibst das Maß für des Jahres Bahn
Und dem Bauern bis unters Dach
Füllst Du mit Früchten die Scheune.
 

Welchen Namen Du hören willst,
Unter jedem gepriesen sei,
Spende, wie Du es immer tatst,
Segen dem Volke des Romulus!