Kapitel 1

Wie lange eigentlich noch, Catilina, willst du unsere Geduld mißbrauchen? Wie lange noch wird diese deine Wut uns verspotten? Bis zu welchem Ende wird sich deine zügellose Frechheit brüsten? Bewegen dich überhaupt nicht die nächtlichen Schutzmaßnahmen am Palatin, die Nachtwachen der Stadt, die Besorgnis der Bevölkerung, der Zusammenhalt aller Lutgesinnten, wie stark dieser Ort, um die Senatsversammlung abzuhalten, gesichert ist, noch der Gesichtsausdruck der Anwesenden? Fühlst du nicht, daß deine Pläne offenbart sind, siehst du nicht, daß deine Verschwörung schon lahmgelegt ist und nun niedergehalten wird durch unser aller Kenntnis? Wer von uns, glaubst du, weiß nicht, was du letzte Nacht, was die Nacht davor getan hast, wo du gewesen bist, wen du zusammengerufen hast, welchen Plan du gefaßt hast?