Kapitel 21

(1) An demselben Tage von Aufklärern benachrichtigt, die Feinde hätten am 
Fuße des Berges eine Stellung bezogen, 8000 Doppelschritte (12 km) von 
seinem eigenen Lager entfernt, schickte er Leute aus, die erkunden sollten, 
wie beschaffen die Natur des Berges und wie beschaffen ringsum der Anstieg 
sei. Es wurde zurückgemeldet, er sei leicht. 

(2) Caesar befiehlt dem Titus Labienus, seinem stellvertretendem Legaten, 
noch während der dritten Nachtwache mit zwei Legionen und unter Führung 
derer, die den Weg erkundet hatten, den Gipfel des Berges zu ersteigen; was 
sein Plan ist, erklärt er. 

(3) Er selbst rückt noch währen der vierten Nachtwache auf demselben Wege, 
auf dem die Feinde gezogen waren, gegen sie in Eile an und schickt die 
gesamte Reiterei vor sich her. 

(4) Publius Considius, der als sehr erfahren im Kriegswesen galt und im 
Heere des Lucius Sulla und danach in dem des Marcus Crassus gedient hatte, 
wird mit Aufklärern vorausgeschickt.